25. Mai 2013, Bonn
Vera Oettinger wird Siebte bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften

Gegen die starke internationale Konkurrenz gelang Vera Oettinger ein fantastischer dritter Platz im FechtenAn den Internationalen Deutschen Meisterschaften der Junioren und Aktiven nahmen am Wochenende 54 Fünfkämpferinnen und Fünfkämpfer aus Deutschland, Russland, Ukraine, Irland, Großbritannien, Niederlande, Italien, Spanien und Australien teil. Vom Post SV fuhr Vera Oettinger nach Bonn, um sich im internationalen Feld der 19 Juniorinnen mit den besten Fünfkämpferinnen zu messen. 

In ihrer Paradedisziplin, dem Fechten gelang Vera am Samstagvormittag ein furioser Start in den Wettkampf: In einem gemeinsamen Weltklasse-Fechtpool von Frauen und Juniorinnen mit Olympiasiegerin Lena Schöneborn, den Olympiateilnehmerinnen Annika Schleu und Chloe Espositio und weiteren Weltmeisterinnen und Worldcup-Teilnehmerinnen erreichte Vera mit 17 Siegen (punktgleich mit Debora Kaiser aus Berlin) einen sensationellen dritten Platz. Im anschließenden 200 m-Schwimmen im Bonner 50 m-Becken musste Vera mit 2:40,8 min jedoch die Spitzen im Feld der Juniorinnen ziehen lassen.

Mit nur 40 Strafpunkten konnte Vera im Reiten dagegen wieder voll und ganz überzeugen und gemeinsam mit fünf weiteren Fünfkämpferinnen die zweitbeste Reitpunktzahl erreichen. Das abschließende Combined-Event ist – trotz ihrer guten Schießleistungen – nach wie vor Veras Achillesferse. Dennoch erreichte Vera in der deutschen Wertung mit einer Combined-Zeit von 17:18,0 min und einer Gesamtpunktzahl von 4016 einen erfreulichen siebten Platz und international Platz 13.
Vorheriger Artikel
Artikelübersicht
Nächster Artikel

Aktuelle Infos

 
Nach dem Ausfall im letzten Jahr finden 2021 die Süddeutschen Meisterschaften im Modernen Fünfkampf wieder statt. Der Termin musste zwar von Frühjahr auf den 15. Oktober verschoben werden aber das wunderbare Haus der Jugend in Passau steht mit seinen Sportstätten wieder zur Verfügung.