23. März 2013, Bonn
Nürnberger Athletinnen behaupten sich im Feld der besten deutschen Fünfkämpferinnen 

Zwei Nürnberger Teilnehmerinnen stellten sich in Bonn einem Qualifikationswettkampf für den DeutschlandkaderMit Vera Oettinger und Annalena Kästl nahmen gleich zwei Athletinnen des Nürnberger Post SV die Herausforderung an, bei der Kader-Qualifikation in Bonn gegen die besten Modernen Fünfkämpferinnen des Deutschen Verbandes für Modernen Fünfkampf anzutreten. 

In einem Feld mit Olympiasiegerin und Europacup-Teilnehmerinnen trat die Creme de la Creme der deutschen Fünfkämpferinnen gegen die beiden Athletinnen Annalena Kästl und Vera Oettinger vom Post SV Nürnberg an.

Nach gutem Schwimmstart auf der ungewohnten 50m-Bahn konnten beim Fechten sowohl  Annalena als eine der Jüngsten im Feld mit 21 Treffern (von 42 möglichen) als auch Vera mit 22 Treffern hervorragende 840 bzw. 860 Punkte holen. Im Combined-Wettkampf konnte Annalena trotz vorheriger Schwierigkeiten mit der Laserwaffe ihre Leistung abrufen, während Vera kurzfristig aus organisatorischen Gründen auf eine fremde Laserpistole wechseln musste und deshalb ihre gewohnte gute Schießleistung nicht ganz erreichen konnte.

Beim Reiten trennte sich die Spreu vom Weizen. Unter schwierigen Bedingungen in der kleinen Halle mit 10 Sprüngen schieden bereits 6 Teilnehmerinnen schon beim Abreiten aus. Während Vera mit nur 52 Punkten Abzug und 1148 Punkten am Ende zu den 5 besten Reiterinnen zählte, hatte es Annalena nach schwerem Kampf geschafft, ihr Pferd mit 2 Verweigerungen und einem Abwurf mit 900 Punkten ins Ziel zu bringen.

Sehr zufrieden mit den Plätzen 9 für Annalena und 11 für Vera konnten die Bayern ihre Heimreise antreten. Als Beste ihres Jahrgangs konnte Annalena außerdem endlich auch auf nationaler Ebene zeigen, welches Potenzial in ihr steckt.



PDF Ergebnisse
Vorheriger Artikel
Artikelübersicht
Nächster Artikel

Aktuelle Infos

 
Nach dem Ausfall im letzten Jahr finden 2021 die Süddeutschen Meisterschaften im Modernen Fünfkampf wieder statt. Der Termin musste zwar von Frühjahr auf den 15. Oktober verschoben werden aber das wunderbare Haus der Jugend in Passau steht mit seinen Sportstätten wieder zur Verfügung.