21. Okt. Uffenheim:
Deutsche Meisterschaften U15 (Jugend C)

21. Oktober 2017, Uffenheim

Die besten deutschen Fünfkämpfer in Uffenheim

Insgesamt 45 Athletinnen und Athleten aus sieben Landesverbänden wetteiferten in Uffenheim um die Deutschen Meistertitel der Altersklasse U15. Die ausgezeichnete Sport-Infrastruktur der Christian-von-Bomhard-Schule sorgte für kurze Wege und ein angenehmes, familiäres Miteinander. Nicht zuletzt die großzügige Gastfreundschaft der bayerischen Lokalmatadoren und die ansteckende Freundlichkeit des gesamten Organisations- und Helferteams werden den Gästen in guter Erinnerung bleiben.

Der Bayerische Landesverband für Modernen Fünfkampf hatte acht Jugendliche zu den Meisterschaften gemeldet. Davon gehören sechs Jungen und ein Mädchen dem ausrichtenden Verein SB Uffenheim und ein Mädchen dem Post SV Nürnberg an. Neben der Altersgruppe U15 mit den Jahrgängen 2003 und 2004 waren auch hoffnungsvolle Talente der Altersgruppe U13 (Jahrgänge 2005 und 2006) startberechtigt. Die U15-Meisterschaften werden als Vierkampf in den Disziplinen Schwimmen, Präzisionsschießen, Degenfechten und Laufen ausgetragen. Das Springreiten als fünfte Disziplin komplettiert erst bei den Deutschen Meisterschaften der nächsthöheren Altersklasse U17 den Disziplinen-Reigen des Modernen Fünfkampfs.

Bereits um 08:00 Uhr morgens sammelten sich die zahlreichen Wettkämpfer im Hallenbad Uffenheim, um sich im 100 m Freistil-Schwimmen zu messen. Das schnellste Mädchen war dabei Kim Spetzler aus Berlin, die die vier Bahnen in einer Zeit von 01:05,5 min zurücklegte. Bei den Jungen schlug der Potsdamer Lucas Lehmann in 01:03,00 min als erster am Beckenrand an. Schnellster bayerischer Starter war der Uffenheimer Jonas Buhl, der mit 01:12,00 min zwar deutlich hinter den Führenden zurücklag, sich mit dieser Zeit jedoch zunächst einmal im vorderen Mittelfeld des Tableaus einreihte. Während die Nürnbergerin Larissa Drebinger mit 1:13,50 min eine neue persönliche Bestzeit aufstellte, erwischte die zweite bayerische Athletin und einzige weibliche Starterin der SB Uffenheim, Elisa Dehm, keinen optimalen Start in den Wettkampf und musste sich mit einer Zeit von 01:24,90 Minuten zufriedengeben.

Deutlich besser lief es für Elisa Dehm dann allerdings beim anschließenden Präzisionsschießen mit der Laserpistole. In der mit reichlich Technik ausgestatteten Sporthalle 1 gelang ihr mit 83 Ringen das drittbeste Schießergebnis des gesamten Wettkampfes, inklusive der Jungenwertung. Auch Larissa Drebinger konnte nach einer Negativerfahrung von nur 55 Ringen beim letzten Wettkampf ihre Neven im Zaum halten und mit 71 Ringen ihre bisherigen Trainingsleistungen bestätigen. War Jonas Buhl mit seinen 74 geschossenen Ringen noch ganz zufrieden, so kämpften die übrigen Uffenheimer Athleten Lars Kleinert (63 Ringe), Andreas Schmidt (55), Leon Hölz (57), Leon Kleinert (38) und Jannik Pfaff (61) mit der Konzentration und konnten ihre guten Ergebnisse aus dem Training leider nicht bestätigen.

In der dritten Disziplin, dem Degenfechten, bewiesen die Schützlinge der Uffenheimer Trainer Jürgen Priebe und Henning Braunsdorf dann Kampfgeist und erzielten einige sehenswerte Treffer. Erneut war Jonas Buhl bester Uffenheimer. Mit 30 Siegen erkämpfte er das fünftbeste Ergebnis aller männlichen Fünfkämpfer. Der erst elfjährige Andreas Schmidt, der nicht nur der jüngste aller Starter war, sondern erst wenige Wochen zuvor mit dem Fechten begonnen hatte, brachte seine Gegner ein ums andere Mal zur Verzweiflung, da er ihnen durch geschicktes Abwarten kaum Angriffsfläche bot und überraschende 13 Siege holte. Die bayerischen Mädchen Elisa Dehm (21 Siege) und Larissa Drebinger (18 Siege) schlossen diese Disziplin im Mittelfeld ab.

Beim abschließenden Lauf über 1.600 m kam es dann nochmal zu einigen hitzigen Duellen um die Platzierungen. Die Berlinerin Esther Fernandez Donda, die in der Gesamtwertung zuvor noch auf Platz zwei lag, bewältigte die zwei Runden als schnellstes Mädchen in einer Zeit von 5:27 min und konnte sich so doch noch die Goldmedaille vor ihrer Mannschaftskollegin Kim Spetzler sichern. Dritte im Gesamtklassement wurde Cicelle Leh aus Potsdam. Larissa Drebinger ging die erste Runde zu reserviert an und verlor viel Zeit. In der zweiten Runde zeigte sie dann aber ihre Klasse in der Laufdisziplin, holte gleich mehrere Positionen auf und erreichte am Ende den 13. Gesamtplatz, was sicherlich auch der noch fehlenden Wettkampfroutine geschuldet ist. Trotz couragiertem Auftritt im gesamten Wettkampf und trotz ihrer beeindruckenden Schießleistung musste sich Elisa Dehm letztendlich mit Platz 14 zufriedengeben. Auch sie hat beim Laufen deutlich zu viele Punkte liegengelassen.

Bei den Jungen landeten Moritz Klinkert aus Potsdam, Christoph Lemken aus Neuss und Lucas Lehmann ebenfalls aus Potsdam auf den Podestplätzen. Jonas Buhl, der mit einer Laufzeit von 5:41 min eine neue persönliche Bestzeit aufstellen konnte, erreichte letztendlich einen guten 10. Platz und ließ dabei einige stärker eingeschätzte Konkurrenten hinter sich. Und obgleich nur Plätze im hinteren Mittelfeld heraussprangen, so können auch alle anderen Uffenheimer Fünfkämpfer mit ihrer Leistung zufrieden sein. Ein besonderes Ausrufezeichen setzte der noch in der U13 startberechtigte Andreas Schmidt, der die zweitschnellsten 1.600 m aller bayerischen Teilnehmer lief und auf dem 21. Gesamtplatz einige, zum Teil drei Jahre ältere Teilnehmer, hinter sich ließ.

Die Siegerehrung wurde durchgeführt vom Präsidenten des Bayerischen Fünfkampfverbandes Olaf Kleidon sowie den Vertretern des Deutschen Verbandes, der Sportdirektorin Susanne Wiedemann und dem Vizepräsidenten Andreas Heise. Alle drei dankten der SB Uffenheim für die tolle Organisation und freuen sich, bald wieder mal in dieser schönen Stadt zu Gast sein zu dürfen. Auch der stellvertretende BLSV Vorsitzende von Mittelfranken, Dieter Bunsen, ließ es sich nicht nehmen, der Veranstaltung einen Besuch abzustatten.

In vier Wochen ist Uffenheim erneut Gastgeber für zahlreiche nationale und internationale Moderne Fünfkämpfer, wenn am letzten Novemberwochenende der traditionsreiche Winterpokal ausgetragen wird.

 

 




 








 
 









 

 

Hier erhalten Sie weitere Informationen


PDF Ausschreibung    
 
PDF Ergebnis Mädchen
PDF Ergebnis Jungen
Vorheriger Artikel
Artikelübersicht
Nächster Artikel

Aktuelle Infos

 
Die bayerischen Teilnehmer Matthias Bergner (Nürnberg, 5K, M40+), Gregor Olejarz (Wangen, 4K, M50+), Jürgen Priebe (Uffenheim, 4K, M60+), Anette Wade (Uffenheim, 4K, W50+) und Stephanie Sauer (Uffenheim, 5K, W60+) holen in ihren jeweiligen Wettkampfklassen die Goldmedaille bei der IDM der Masters in Bonn, Nicola Heckeberg (Wangen, 5K-, W40+) sichert sich die Bronzemedaille. Herzlichen Glückwunsch!