IDM Laser-Run 2019

Laser-Run

Der Laser-Run kombiniert Laufen und Schießen (mit völlig gefahrlosen Laserpistolen) und beschließt seit den Olympischen Spielen 2012 in London jeden Modernen Fünfkampf. Seit zwei Jahren existiert der Laser-Run als eigenständiges Wettkampfformat, das den vielseitigen Athleten fordert, in dem aber aktuell auch Quereinsteiger noch vergleichsweise schnell ein hohes Leistungsniveau erreichen können.

Premiere für Deutschland und für Nürnberg

In der Saison 2019 veranstaltet der Deutsche Verband für Modernen Fünfkampf e.V. (DVMF) zum ersten Mal eine Serie von Laser-Run-Ranglistenwettkämpfen, die in den 1. Internationalen Deutschen Meisterschaften (IDM) im Laser-Run am 20. Juli 2019 in Nürnberg ihren Höhepunkt finden. Mit den Deutschen Jugendmeisterschaften der U19 im Modernen Fünfkampf fand im Jahr 2015 erstmals seit Gründung des DVMF im Jahr 1961 ein Deutsche Meisterschaft des DVMF in Nürnberg statt. Mit den Internationalen Deutschen Meisterschaften im Laser-Run vergab der DVMF nun erstmals einen Wettkampf der höchsten nationalen Kategorie nach Nürnberg.

Qualifikation zur Laser-Run-Weltmeisterschaft

Für die IDM Laser-Run 2019 ist keine Vorqualifikation erforderlich. Mit den Elite-Kategorie-Ergebnissen der IDM in Nürnberg und der Europameisterschaften am 24./25. August in Weiden in der Oberpfalz qualifiziert man sich für die Teilnahme an den Laser-Run Weltmeisterschaften Anfang September in Budapest. Die sechs Besten jeder Altersklasse werden vom DVMF für die WM nominiert.

Staatsminister Joachim Herrmann als Schirmherr

Der Bayerische Landesverband für Modernen Fünfkampf e.V. (BLMF) leistet seit vielen Jahren eine erfolgreiche Talentfindung und Talententwicklung: Fast ein Drittel der in der aktuellen DVMF-Männer-Rangliste erfassten Modernen Fünfkämpfer stammt aus Bayern. Erst Ende Juni stand mit Marvin Dogue wieder ein aus dem BLMF hervorgegangener Athlet auf dem Podium des Weltcup-Finales in Tokyo. Dieses kontinuierlich hohe Leistungsniveau sowie die gemeinsamen Bestrebungen des Bayerischen und des Deutschen Verbandes, in Nürnberg zunächst ein Landesleistungszentrum aufzubauen und dieses mittelfristig zu einem Bundesnachwuchsstützpunkt aufzuwerten, unterstützt Staatsminister des inneren und für Sport Joachim Herrmann durch die Übernahme der Schirmherrschaft für die IDM Laser-Run 2019 in Nürnberg.

Gutes Gelingen!

Der Deutsche Verband für Modernen Fünfkampf e.V. als Veranstalter und die Abteilung Moderner Fünfkampf des TSV Katzwang e.V. als Ausrichter wünschen allen Athleten, Betreuern, Besuchern und Helfern eine gute Anreise. Wir alle freuen uns auf faire und spannende Wettkämpfe in Nürnberg.




Let’s Laser-Run




>> Ausschreibung

>> Plakat

>> Zeitplan

>> Anreise/Lageplan

>> Laufeinteilung

>> Ergebnisse

>> Berichterstattung

>> DVMF Wettkampfbedingungen Laser-Run

Aktuelle Infos

 
In beeindruckender Manier kann der für das Team Oberpfalz startende Nürnberger Marcus Schattner ein weiteres Ausrufezeichen setzen: Als erstem Athleten überhaupt gelingt ihm die Doppel-Titelverteidigung sowohl im Biathle- als auch im Triathle-Einzel bei der Biathle Triathle Weltmeisterschafte in St. Petersburg (Florida, USA). Zusätzlich holt er mit der Mannschaft Gold in seiner Altersklasse Masters 50+. Als Quereinsteiger erreicht der für den TSV Katzwang startende Arnd Schneider - wie Marcus Schattner Lehrer am Neuen Gymnasium Nürnberg - einen respektablen 8. Platz in der starken Altersklasse Masters 40+ und trägt damit zur Goldmedaille der Deutschen Mannschaft in dieser Altersklasse bei. In der leistungsstärksten Altersklasse Senioren erkämpfen Roland Ziegaus und Pierre Jander vom Team Oberpfalz zusammen mit Robin Schmidt aus Hannover die Silbermedaille für das Deutsche Team. Yannick Marchl erreicht für den Post SV Nürnberg im großen U19-Teilnehmerfeld einen guten 8. Platz im Triathle-Einzel.